Jahreshauptversammlung 2016

von

Unsere alljährliche Jahreshauptversammlung fand am vergangenem Samstag statt. Ein feierliches Event von dem wir viel Erfreuliches berichten können.
So wurde ein neuer Kamerad eingestellt, mehrere Beförderungen vorgenommen und es konnten Ehrenzeichen in Silber und Bronze verliehen werden. Außerdem wählten wir einen neuen stellvertretenden Wehrleiter. Zur Wahl stellten sich zwei junge und motivierte Kameraden. Letztendlich entfiel eine knappe Mehrheit der abgegebenen Stimmen auf HBM Sebastian. Auch unsere Statistik wurde ausgewertet so sind wir dieses Jahr bereits 315 Alarme gefahren. An dieser Stelle vielen Dank für das hohe Engagement der Kameraden. Anwesend waren auch der Direktionsleiter Süd, der stellvertretende Wachleiter der BF Köpenick und der LB FF Süd-V.
Nach all dem ließen wir den Abend mit Familie und Freunden bei leckerem Essen ausklingen.

Du hast auch Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr? Dann meldet dich einfach bei uns, wir freuen uns über jede Unterstützung.

+++ Ein langes Wochenende +++

von

Hinter unseren Kameraden liegt nicht nur ein langes Wochenende, sondern auch ein einsatzreiches.

So wurden wir am Samstagmorgen zum Brand 8 in die Wendenschloßstr. Alarmiert, ebenso wie u.a. die
Freiwillige Feuerwehr Berlin – Grünau, Freiwillige Feuerwehr Köpenick, Freiwillige Feuerwehr Altglienicke, Freiwillige Feuerwehr Adlershof, Freiwillige Feuerwehr Zehlendorf, Freiwillige Feuerwehr Berlin-Hermsdorf und die Feuerwache Köpenick.
Wir rückten mit unserem Löschfahrzeug (LF 20) und dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24) aus und waren bis zum Mittag mit den Löscharbeiten beschäftigt.
Am Sonntag erfolgt die Alarmierung zum Brand 2 + Wasser + Personenrettung.
Vor Ort stellte sich heraus das es sich um eine starke Rauchentwicklung durch einen Motor eines Sportbootes handelte, dieses hatte einen technischen Defekt und niemand war in Gefahr.
Am Montagvormittag ging es zur ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA) in einem Krankenhaus, durch die Kräfte wurde ein Fehlalarm festgestellt, so dass ebenfalls keinerlei Gefahr für Personen bestand.

Du hast auch Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr?
Dann melde dich bei uns und werde aktives Mitglied.

+++ Heißer Freitag +++

von

Nicht nur die Temperaturen, um 34Grad, brachten unsere Kameraden zum Schwitzen.
Los ging es gegen 16 Uhr, mit einer Alarmierung zum Brand 2 in Köpenick.
Vor Ort brannte Gerümpel, im Keller, eines alten Heizhauses. Die Kollegen der Feuerwache Köpenick hatten die Lage schnell unter Kontrolle, so dass wir wieder einrücken konnten. Grade auf dem Vorplatz unserer Wache angekommen erhielten wir einen weiteren Alarm über Funk, zum Brand 1.
Es brannte in einer leerstehenden Halle, am Bahnhof Köpenick. Da die Kollegen der Feuerwache Köpenick noch im Einsatz waren, waren wir die ersten Kräfte vor Ort. Sofort wurden weiter Kräfte alarmiert, da wir die Örtlichkeiten und den Verlauf aus unzähligen Einsätzen kannten.
Im Zuge der Nachalarmierung wurde auch unser TLF zur Wasserversorgung alarmiert und rückte nach. Insgesamt befanden sich 90 Kräfte, der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr im Einsatz.
Gegen Mitternacht, konnten wir die Einsatzstelle verlassen.

Und was hast du gemacht?
Du hast Interesse an unserer Arbeit und würdest gerne mitmachen?
Dann melde dich einfach bei uns, wir brauchen auch deine Unterstützung!

Danke, an Feuerwehr Doku für die Bilder.

+++ Unwetter über Berlin +++

von

Auch wir wurden heute ab 16 Uhr zu insgesamt 9 wetterbedingten Einsätzen durch die Leitstelle alarmiert. So arbeiteten wir mit unserem TLF und dem LHF Einsatzstellen in Britz, Tempelhof, Neukölln, Lankwitz, Oberschöneweide und Rudow ab. Ein anstrengender Tag findet nun seit Ende.

Wir haben dein Interesse an der Arbeit der Feuerwehr geweckt? Dann melde dich bei uns und werde aktives Mitglied.

IMG_2370

Retten von Personen im Wasser

von

Bei wunderschönem Wetter zieht es viele zur Erholung auf und an den Müggelsee. Aus diesem Grund übten wir heute das Retten von Personen aus dem Wasser.
Die Kameraden trainierten die taktische Vorgehensweise und den Umgang mit dem Rettungsboot.

+++ RTW Friedrichshagen ab sofort im Dienst +++

von

Mit beginn der heutigen Nachschicht ist, wie bereits angekündigt, der RTW Friedrichshagen (RTW 5410) offiziell in Dienst gestellt. Dieser wird täglich in 2x 12-Stundenschichten durch die Feuerwache Köpenick besetzt.
Die Umbaumaßnahmen sind in fast allen Bereichen abgeschlossen, bis auf einige kleine Details, die zum Teil von den Kameraden selbst erbracht werden. Aber das Ende naht und setzt auch bei unseren fleißigen Kameraden die letzten Kräfte frei.
Wir möchten hier auch noch mal allen Baubeteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit danken!
Ihr habt Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr? Dann meldet euch einfach bei uns, wir freuen uns über jede Unterstützung.Wache außen

+++Eine Anstrengende Woche geht für die Kameraden zu Ende+++

von

Hier ein kurzer Auszug über die Ereignisse:
Am letzten Wochenende nutzen wir einen Arbeitseinsatz mit unserer Ehrenabteilung, die unter andrem aus ehemaligen Kameraden der FF Rahnsdorf besteht, um unseren Historikbereich zu sanieren und neu zu gestalten. Dort sind nicht nur zwei alten Feuerlöschspritzen untergebracht sondern auch viele Historische andenken.
Die Umbauarbeiten sind im vollen Gange und die Ergebnisse können sich auch sehen lassen!
So ist der Bereich für den RTW fast fertig und in unserer Halle wurde bereits der erste Abschnitt des Fußbodens saniert, auch sind die Vorbereitungen für die Rolltore ersichtlich.
In Eigenleistung konnten wir einige Räume mit einem neuen Anstrich versehen.
Aufgrund der aktuellen Bauarbeiten können wir nur ein Fahrzeug auf der Wache stationiert.
Da unser LHF zu dringend notwendigen Reparaturarbeiten musste konnten wir unser LF. 20 wieder in Dienst stellen. Das TLF 16/24 versieht aktuell beider FF Adlershof seinen Dienst, da Ihr TLF als Ersatzfahrzeug für die BF Köpenick genutzt wird.
Aufgrund der Wetterlage in dieser Woche rückten wir zu diversen Sturm- und Wasserschäden aus.
So u.a. zum Bahnhof Rahnsdorf. Dort mussten wir die komplette Unterführung auspumpen und wurden von den Kollegen der BF Köpenick unterstützt. Alles unter den skeptischen Blicken von Befürwortern der Überschwemmung, siehe Bild.
Am Samstag gab es aber auch einen schönen Anlass, so feierte die älteste im Dienst befindliche Freiwillige Feuerwehr ihr 140-jähriges Jubiläum und wir konnten der FF Köpenick gratulieren.
Parallel dazu waren wir zur Öffentlichkeitsarbeit an der Ahorn-Grundschule und unterstützen das Sportfest.



Bauarbeiten in Friedrichshagen

von

In ganz Friedrichshagen wird gebaut und jetzt auch bei uns.
Seit letztem Jahr sollte bereits der Rettungswagen (RTW) aus Rahnsdorf auf unserer Feuerwehrwache stationiert werden. Dieser wird dauerhaft von Berufskollegen aus Köpenick besetzt und wird Friedrichshagen und die nähere Umgebung absichern. Für uns ist dies eine große Entlastung im Rettungsdienst, so werden wir seltener als First Responder tätig. In der vergangenen Woche haben die Baumaßnahmen, nach langer und ausgiebiger Planung, begonnen.
Aus diesem Grund sind wir momentan nur mit einem LHF (Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug) im Dienst.
Die Bauarbeiten erstrecken sich auf zwei Bereiche.
Im Ersten wird der Bereich für die Rettungswagenbesatzung hergerichtet und im zweiten unserer Wache saniert. So wird beispielsweise der Hallenboden erneuert und wir erhalten neue Rolltore.
Über den weiteren Verlauf und Details werden wir natürlich berichten.

BAU FF

Anforderung unseres LF. 20 beim Brand in Lichtenberg.

von

In Lichtenberg brannte, in der vergangenen Nacht, ein leerstehendes Bürogebäude.
Vor Ort gestalteten sich, aufgrund der Bauart des Gebäudes, die Löscharbeiten als umfangreich. So mussten Deckenverkleidungen und Teile der Dachhaut aufgenommen werden. Als besonders erschwerend kam hinzu, dass die Fassade mit ihren Metallelementen demontiert werden musste. So kam es, dass die Einsatzleitung 2 Hydraulische Rettungssätze, Akkubetrieben, nach alarmierte, um diese vom Korb der Drehleitern aus einzusetzen zu können. Das dieses Spezialgerät auf dem LF. 20 der FF Buch und auf unserem LF. 20 verlastet ist wurden wir zur Einsatzstelle alarmiert. An der Einsatzstelle wurden unsere Trupps damit beauftragt die Fassadenelemente zu entfernen und die Brandbekämpfung im Innern des Gebäudes fortzusetzen.

Vielen Dank an FD für die Bilder

Feuer – Lichtenberg – Buchberger Strasse #BerlinerFeuerwehr #Feuer #Berlin #Lichtenberg #Nikond750

Posted by Feuerwehr Doku on Samstag, 9. April 2016